Winterspaß für die ganz Kleinen

Winterzeit. Der erste Schnee fürs Baby ist etwas ganz Besonderes. Die Welt verändert sich und ganz plötzlich sieht sie über Nacht weiß aus. Nicht liegt näher als der Wunsch nach Schlittenfahren. Das, was zunächst sehr gefährlich klingt, ist mit dem geeigneten Babyschlitten und einigen Tipps auch für Babys möglich.

Welcher Schlitten für Babys

Selbstverständlich sind Bobs und Porutscher für Babys nicht das Richtige. Besser ist ein Babyschlitten wie dieser. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass das Kleine darin aufrecht und sicher im 3-Punkt-Haltegurt sitzt. Der Rücken wird gestützt, so dass auch bei rasanterem Anziehen das Kind nicht nach hinten fällt. Mit wenigen Umbauten ist der Schlitten auch noch für größere Kinder nutzbar. Hochwertige Kunststoffverarbeitung und Edelstahlkufen sorgen dafür, dass die Kinder viele Winter daran Freude haben.

Schlitten für Babys selber bauen

Wer einen vorhandenen oder handelsüblichen Schlitten babysicher umbauen will, dem sei empfohlen einen Hörnerschlitten zu verwenden. Gerade für Babys sind die Rundungen der Hörner optimal zum Festhalten. Auch ist die Verletzungsgefahr geringer, falls das Baby doch mal nach vorn fallen sollte. Fertige und universell passende Babysets für Schlitten gibt es zu kaufen. Diese sind im Wesentlichen eine Stütze, die komplett um die Sitzfläche des Schlittens gezogen wird. Das Baby wird dadurch seitlich und nach hinten abgestützt, es kann sich bequem auf den Schlitten setzen und anlehnen. Das Set wird einfach geklemmt, die Montage ist sehr einfach.

Für rundum schönes Erleben sorgen

Damit Schlittenfahren auch wirklich zum schönen Erlebnis wird, sollte das Baby unbedingt warm gehalten werden. Es empfiehlt sich ein warmer Fußsack, der zusätzlich mit einer Wärmflasche ausgestattet sein sollte. Mit Baby sollte man nicht zu lang Schlittenfahren, Unterkühlung droht! Und Vorsicht, auch mit dem besten Babyschlitten sind wilde Schussfahrten tabu. Besser man führt den Nachwuchs erst einmal mit vorsichtigem hinter sich herziehen an den Winterspaß heran. Die richtig hohen Berge sind etwas für später.